Das vergangene Wochenende nutzte das GFL-Team der Schwäbisch Hall Unicorns für sein alljährliches Trainingslager auf dem heimischen Trainingsplatz. Den Abschluss der drei Tage bildete ein Scrimmage gegen die Weinheim Longhorns.

 

Im Mittelpunkt der fünf Trainingseinheiten standen Übungen für das gesamte Team, um an der Feinabstimmung für den Start in die Punktspielrunde am 30. April zu arbeiten. Zur Erreichung dieses Ziels meinte Head Coach Jordan Neuman: "Ich denke, wir stehen für diese Zeit in der Vorbereitung ganz gut da. Allerdings liegt auch noch ein langer Weg vor uns, bis wir unsere Bestleistung erreichen. Das wird ein schrittweiser Prozess, und den nächsten Schritt wollen wir beim Freundschaftsspiel gegen Nürnberg in zwei Wochen machen."

Das Camp begann mit der regulären Trainingseinheit am Freitagabend. An den folgenden beiden Tagen trainierten die Unicorns morgens jeweils am Sportpark am Kocher, weil der Kunstrasen Hagenbach anderweitig belegt war. Darüber waren die Coaches aber gar nicht unglücklich, hatten die Spieler doch somit erstmals in diesem Jahr die Gelegenheit, auf Naturrasen zu trainieren, auf dem auch alle Punktspiele ausgetragen werden.

Der Samstagabend stand mit einem großen Barbecue und verschiedenen Spielen im Zeichen des Team Building, bei dem vor allem das gute Dutzend Neuzugänge und die aus der eigenen Jugend gekommenen Spieler integriert wurden. Am Sonntagnachmittag war der Regionalligist aus Weinheim zu Gast, mit dem man in einem Scrimmage spielnahe Situationen inklusive Special Teams trainierte.