Mit 47:6 gewann die 2. Mannschaft der Unicorns ihr zweites Punktspiel nacheinander, diesmal bei den Heidelberg Jaguars. Die zahlenmäßig deutlich überlegenen Haller beherrschten das Spiel bei Temperaturen von über 30 Grad von Anfang bis Ende.

 

Eigentlich lief die Begegnung gegen den Tabellenletzten wie erwartet, in jedem Viertel erzielte die U2 zwei Touchdowns, während den Gastgebern trotz einiger vielversprechender Drives keine Punktgewinne gelangen. Eine Abweichung von dieser "Regel" gab es nur im Schlussviertel, als es die Unicorns nur einmal in die Jaguars-Endzone schafften und stattdessen die Heidelberger zu ihrem umjubelten ersten Touchdown dieser Saison kamen. "Respekt an die Jaguars! Sie haben trotz des kleinen Kaders bis zum Schluss gekämpft", meinte deshalb auch anerkennend U2 Head Coach Sven Kutsche.

 

Auf Haller Seite bewegte die Offense den Ball mit einer ausgewogenen Mischung aus Lauf- und Passspiel, erneut unterstützt von einer ausgezeichnet blockenden Offense Line. Besonders den kraftvollen Läufen von Michael Drzajic hatten die Jaguars wenig entgegen zu setzen, sodass der Unicorns-Runningback den Tag mit zwei Touchdowns abschloss.

 

Die Haller Defense erlaubte Heidelberg zwar einige First Downs, bis wenige Sekunden vor Schluss ließ sie die Jaguars aber nicht in die Nähe der Unicorns-Endzone kommen. Die U2-Verteidigung eröffnete sogar den Punktereigen, indem Safety Max Kircher einen der wenigen Jaguars-Pässe abfing und seinen zweiten Defense-Touchdown in einer Woche erzielte.

 

Die Punkte für die Unicorns erzielten: Michael Drzajic (12), Julian Mauch (12), Shawn Harbison (6), Lukas Müller (6), Max Kircher (6), Matthias Preiß (3), Timo Offenhäuser (2).