Unicorns-Headcoach Jordan Neuman hat einen wichtigen Meilenstein in der Vorbereitung auf die GFL-Saison 2018 erreicht: Fünf seiner sechs Importspieler aus dem Meisterjahr 2017 haben bereits für die nächste Saison zugesagt.

 

 

„Das bringt Stabilität und macht vieles leichter“, sagt Head Coach Jordan Neuman. Er freut sich darüber, dass er jetzt schon Sicherheit beim größten Teil seiner Importspieler für das Jahr 2018 hat. „Alle sechs Imports haben in diesem Jahr eine sehr gute Leistung gezeigt und sie passen hervorragend in unser Team!“

 

Vier Zusagen liegen Neuman für seine Defense vor. Die beiden Italoamerikaner Cody Pastorino (Defense Back) und Nick Alfieri (Linebacker) werden 2018 zum fünften beziehungsweise dritten Mal Teil des Unicorns-Kaders sein. Ebenfalls in sein drittes Unicorns-Jahr wird Defense-Liner Devin Benton gehen. Zum zweiten Mal kommt Defense Back Raheem Wilson zu den Unicorns.

 

In der Offense darf man sich auf die dritte Unicorns-Saison von Receiver Tyler Rutenbeck freuen. Einzig Rutenbecks Positionskollege Nathaniel Robitaille hat sich noch nicht endgültig für eine Rückkehr nach Hall entschieden. „Nate sondiert derzeit noch seine Möglichkeiten auf dem amerikanischen Markt“, sagt Jordan Neuman. „Abgeschrieben habe ich ihn aber noch nicht und ich würde mich sehr über ein zweites Roby-Jahr in Schwäbisch Hall freuen.“