Vom 20. bis 30. Juli finden im polnischen Breslau die 10. Weltspiele der nichtolympischen Sportarten, auch World Games genannt, statt. Auch die deutsche Football-Nationalmannschaft nimmt daran teil. Im Kader befinden sich sechs Spieler der Schwäbisch Hall Unicorns und ihr Cheftrainer Jordan Neuman als Coach.

 

186 Athletinnen und Athleten gehören dem World Games Team Deutschland an, das vom 20. bis zum 30. Juli an den 10. Weltspielen der nichtolympischen Sportarten in Breslau (Wrocław) teilnimmt. Die World Games werden alle vier Jahre unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees an wechselnden Orten ausgetragen, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen. In diesem Jahr sind sie weltweit das größte Multisport-Ereignis.

 

134 der deutschen Athletinnen und Athleten sind in 23 der 27 offiziellen Wettkampfsportarten vertreten. Außerdem werden 52 Sportlerinnen und Sportler an drei der vier Einladungssportarten, zu denen auch American Football zählt, teilnehmen. Zusätzlich werden 114 Offizielle, Betreuer, Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten mitreisen, so dass die deutsche Delegation insgesamt 300 Mitglieder umfasst. Insgesamt werden in Breslau mehr als 3500 Sportler aus 111 Nationen antreten, Deutschland stellt die fünfgrößte Mannschaft.

 

Im 45-köpfigen Kader des deutschen Football-Nationalteams, der nach zwei Trainingscamps des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) nominiert wurde, stehen auch sechs Spieler der Schwäbisch Hall Unicorns. Die deutsche Offense wird durch Tackle Matthias Urmes und Runningback Jerome Manyema unterstützt. In der National-Defense stehen die Defense-Backs Christian Köppe und Marc Scherenberg sowie Linebacker Simon Brenner und Defense End Thomas Rauch. Halls Head Coach Jordan Neuman ist als Quarterback-Coach ebenfalls Teil des deutschen Teams.

 

Ebenfalls nominiert war Halls Runningback Maurice Schüle. Wegen einer Daumenverletzung fällt er aber leider aus. Verzichten muss die deutsche Nationalmannschaft auch auf Unicorns-Spielmacher Marco Ehrenfried, der mit der Nationalmannschaft 2014 als Starting Quarterback die Europameisterschaft für Deutschland gewonnen hat. Aus beruflichen Gründen musste er dem AFVD in diesem Jahr leider eine Absage erteilen.

 

Neben der deutschen Auswahl treten die Teams aus Polen, Frankreich und den USA in dem Einladungsturnier an. Am 22. Juli muss die deutsche Auswahl gegen den hohen Favoriten aus den USA antreten und Polen trifft auf die Equipe aus Frankreich. Die Sieger aus den beiden Partien bestreiten das Finale am 24. Juli, die beiden Verlierer treffen im Spiel um Platz drei ebenfalls am 24. Juli aufeinander. Alle Spiele werden im Breslauer Olympia Stadion ausgetragen.

 

SPORT1 wird an jedem Wettkampftag der World Games 2017 crossmedial auf seinen Plattformen berichten. Neben einer umfangreichen Live-Abbildung im Free-TV präsentiert SPORT1 das Großereignis auch im Pay-TV auf SPORT1+ sowie auf seinen digitalen Plattformen. Dabei können ausgewählte Wettkämpfe via Livestream auf SPORT1.de und Facebook verfolgt werden. Reportagen, News, Interviews, Hintergrundstories, Bildergalerien und Videos werden die Liveberichterstattung ergänzen.