Bereits vor dem letzten Spieltag steht fest: Die U16 der Schwäbisch Hall Unicorns ist baden-württembergischer Meister 2017! Ein 24:7 bei den Freiburg Sacristans sicherte diesen Erfolg.

 

Die lange Anfahrt nach Freiburg machen Spiele bei den Sacristans immer schwer. Trotzdem gelang es der U16 der Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag in jedem Spielviertel einen Touchdown zu erzielen. Im ersten Spielabschnitt war es ein 15-Yard-Lauf von Joshua Babatunde und im zweiten Viertel ein 15-Yard Pass von Alexander Honig auf Gonzales Riveros, der die TSGler zur Halbzeit mit 12:0 in Führung brachte.

 

Nach der Pause gelang es Spielmacher Alexander Honig, aus einem von den Freiburgern bereits durchkreuzten Spielzug heraus einen 30-Yard-Lauf bis in die Sacristans-Endzone zum 18:0 anzusetzen. Danach kamen die Gastgeber zu ihrem einzigen Punkterfolg an diesem Tag, doch Henri Bendel stellte im letzten Viertel die Entscheidung sicher. Mit einem 5-Yard-Lauf erzielte er den 24:7-Endstand, nachdem zuvor Marvin Glück einen Freiburger Pass abgefangen hatte.

 

Die U16 der Unicorns holte damit unter der Leitung von Head Coach Tobias Jenß die Landesmeisterschaft zurück nach Schwäbisch Hall, nachdem man im letzten Jahr den Stuttgart Scorpions knapp den Vortritt überlassen musste. Nächste Woche wollen die Haller beim letzten Rundenspiel in Mannheim mit einem weiteren Sieg für eine Perfect Season sorgen.

 

Die Punkte für Hall erzielten: Joshua Babatunde (6), Gonzales Riveros (6), Alexander Honig (6) und Henri Bendel (6).