Am Sonntag war die zweite Flag-U13 zum vorletzten Turnierspieltag in Ravensburg zu Gast. Die weite Fahrt hatte sich gelohnt: Gegen die gastgebenden Razorbacks gelang ein 14:0 und gegen Pforzheim ein 21:7.

 

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Gastgeber Ravensburg Razorbacks, die in der Woche zuvor noch mit 20:0 gegen die Haller gewinnen konnten. Diesmal ging das Team von Headcoach Christian Lorz konzentrierter und fokussierter an die Aufgabe. Die Defense zeigte ein perfektes Spiel und so stoppte Ravensburg Drive um Drive ohne wirklich Raumgewinn zuzulassen. Die Haller Offense ließ sich nicht zweimal bitten. Mit dem ersten Snap war es Quarterback Luca Braun, der über 45 Yards zum Touchdown lief (PAT Johannes Said).

 

Nach der Halbzeit empfingen die Haller den Ball und auch diesmal benötigte die Angriffslinie nur einen Snap, um zu punkten. Ein Pass über 55 Yards auf Liam Amir (PAT Johannes Said) brachte die 14:0 Führung, an der die Ravensburger nichts mehr ändern konnten.

 

Im zweiten Spiel standen die Haller den Pforzheim Wilddogs gegenüber. Nach vier Spielzügen verschlief die Defense auf Haller Seite dann ein Trickspiel der Pforzheimer, sodass nach 50 Yards der Ball in der Haller Endzone lag. Nun musste die Offense ihre Stärke unter Beweis stellen und es war einmal mehr Luca Braun, der den Ball über mehr als 60 Yards zum Touchdown in die Pforzheimer Endzone brachte (PAT Johannes Said).

 

Der anschließende Kickoff und die überraschend starke Defense legte den Grundstein zum nächsten Touchdown der Haller. Erst konnten die Wilddogs nach dem Kickoff an der eigenen 15-Yard-Linie gestoppt werden, dann waren es Luca Schumm und Carlo Lang, die mit zwei Quarterback-Sacks die Offense der Pforzheimer zum Passen zwangen. Das Vorhaben missglückte allerdings, da Liam Amir den Ball abfing und bis an die gegnerische 3-Yard-Linie returnierte. Von dort erlief Luca Braun den nächsten Haller Touchdown (PAT Johannes Said) zu 14:7.

 

Nach der Pause bekam Hall den Ball, und zeigten, dass sie geschickt Uhr und Gegner beherrschten. Bis kurz vor Schluss blieben sie in Ballbesitz bevor Luca Braun über drei Yards zum 21:7-Endstand lief (PAT Johannes Said).

 

Bei den Hallern ist man froh, den Ausrutscher der vergangenen Woche wieder gut gemacht zu haben. Am kommenden Samstag bringt nun der letzte Rundenspieltag in Pforzheim die Entscheidung, ob das zweite Haller U13-Flag-Team ebenfalls im Endturnier um die Baden-Württembergische Meisterschaft antreten darf.