Der vergangene Sonntag gestaltete sich sehr erfolgreich für die Jugendteams der Schwäbisch Hall Unicorns. Von fünf Spielen konnten vier gewonnen werden und die U17 holte sich dabei den Titel des Landesmeisters.

 

U17 holt die Meisterschaft

 

Ein in allen Phasen überzeugend geführtes Spiel brachte der Unicorns-U17 am Sonntag in Mannheim einen 41:0-Sieg und damit die Baden-Württembergische Meisterschaft. In diesem dritten und letzten Spiel der kurzen U17-Runde konnten sich die jungen Einhörner nochmal in allen Bereichen deutlich steigern.

 

Gleich zu Beginn des ersten Viertels legten die Haller los wie die Feuerwehr. Nach einer Interception durch Joel Klenk im ersten Mannheimer Angriffsversuch gelang Quarterback Alexander Honig im nächsten Spielzug die 6:0-Führung für die Unicorns. Im zweiten Angriff mussten sich die Mannheimer nach drei Versuchen wieder vom Ball trennen. Nach einem Pass erzielte Levin Liebenow bereits mit dem nächsten Play einen 40-Yard-Touchdown-Lauf zum zwischenzeitlichen 13:0 (alle PAT Joel Klenk). Doch damit nicht genug. Der folgende Kickoff der Einhörner konnte von den Mannheimern nicht unter Kontrolle gebracht werden. Vielmehr eroberte Leonell Fritzen diesen für Hall und der direkt folgende Angriffszug brachte durch einen 40-Yard-Lauf von Christian Honig bereits die 20:0-Führung.

 

Im Folgenden wurde auf Haller Seite konsequent durchgewechselt um allen Spielern Einsatzzeit zu geben. Hier zeigten sich auch die Neulinge von ihrer besten Seite. Mit Interceptions von Tim Eckelmann und Tim Krüger sowie weiteren Touchdowns von Alexander Honig, Levin Liebenow und Christian Honig wurde der Endstand von 41:0 erreicht.

 

Nach dem Spiel zeigte sich Head Coach Jan Schreiber und sein Trainerstab dann auch sehr angetan. Vor allem die in jedem Spiel gezeigte Verbesserung der Mannschaft wurde gelobt.

Den gezeigten Schwung will man nun in die schon bald startende U19-Saison-Vorbereitung mitnehmen.

 

Die Punkte für Halls U17 erzielten: Alexander Honig (12), Joel Klenk (5), Levin Liebenow (12), Christian Honig (12).

 

Viertelergebnisse: 0:20 / 0:7 / 0:7 / 0:7 / Final: 0:41

 

Alle Punkte U17:

0:6 – Alexander Honig 5-Yard-Lauf (PAT missed)

0:13 – Levin Liebenow 45-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

0:20 – Christian Honig 40-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

0:27 – Alexander Honig 1-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

0:34 – Christian Honig 23-Yard-Pass von Alexander Honig (PAT Joel Klenk)

0:41 – Levin Liebenow 25-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

 

 

Erste U13 steht im Halbfinale

 

Die erste U13-Flagmannschaft war am Sonntag im Breisgau zu Gast bei den Freiburg Sacristans. Im ersten Spiel traf man auf die Biberach Beavers. Die Haller bestraften jeden Fehler des Gegners und siegten deutlich mit 49:0.

 

In der zweiten Partie gegen die gastgebenden Freiburg Sacristans wurde vor allem die Haller Defense gefordert. Freiburg hatte immer wieder gute Szenen in der Offense, in der Redzone der Unicorns war jedoch Schluss. Die Haller Offense war auch von Freiburg nicht zu stoppen. Am Ende stand ein klarer 36:0-Erfolg, der dem Spielverlauf nach etwas zu hoch ausfiel.

 

Ungeschlagen machten die TSGler damit bereits vor dem letzten Turnierspieltag am nächsten Sonntag in Biberach den Gruppensieg klar und stehen somit schon sicher im Halbfinale zur Baden-Württembergischen Meisterschaft.

Die Punkte für Halls erste U13 erzielten: Matthias Vogel (35), Cem Kahveci (30), Benjamin Welsch (6), Jan Häfner (6), Ysen Rößler (2) und Leon Sohn (6).

 

 

Zweite U13 im ersten Einsatz

 

Die zweite U13 der Unicorns hatte am Sonntag ihren ersten Einsatz beim Heimspieltag auf dem Nebenplatz des Haller Hagenbachstadions. Dabei traf man zunächst auf die Pforzheim Wilddogs. In einem ausgeglichenen Spiel waren es die Pforzheimer, die gleich ihren ersten Drive in Punkte ummünzen konnten. Die Haller Offense von Coach Christian Lorz konnte aber sofort antworten. Quarterback Yannick Sabasch (PAT Johannes Said) gelang der Ausgleich.

 

Nun kam auch die Haller Verteidigung von Defense-Coach Dieter Kronmüller besser ins Spiel. Trotzdem gelang den Gästen noch vor der Pause die 14:7-Führung. Nach der Pause erhöhten die Wilddogs durch eine zum Touchdown getragene Pass-Interception auf 20:7. Hall kam zwar durch Sabasch noch auf 13:20 heran, Pforzheim kontrollierte aber in den letzten Spielminuten die Uhr und sicherte sich damit den Erfolg.

In der zweiten Partie ging es gegen die favorisierten Weinheim Longhorns. Mit der Unterstützung der Zuschauer zeigten die Unicorns einen Traumstart mit Trickspielzügen. Yannick Sabasch warf seinen ersten Touchdownpass auf Luca Brand (alle PAT Johannes Said) zum 7:0. Durch drei Quarterback-Sacks von Julius Nyström und Matteo Kaschel und einem missglückten Puntversuch der Longhorns bekamen die Haller den Ball an der 25-Yard-Linie des Gegners. Von dort aus war es erneut Yannick Sabasch, der den Ball zum 14:0 in die Endzone trug.


Mit dieser Führung im Rücken ging das Haller Team konzentriert in die 2. Halbzeit und durch eine Interception von Liam Amir bekamen die Unicorns die Chance, das Spiel zu entscheiden. Die Offense ließ sich nicht zweimal bitten: Nach drei erfolgreichen Pässen lief Sabasch zum 21:0. Weinheim kam in der Folge noch auf 14:21 heran, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen.

 

Die Punkte für Halls zweite U13 erzielten: Johannes Said (4), Yannick Sabasch (24) und Luca Braun (6)

Alle Ergebnisse Heimspieltag zweite U13:
Schwäbisch Hall Unicorns – Pforzheim Wilddogs     13:20
Weinheim Longhorns – Ravensburg Razorbacks     16:7
Pforzheim Wilddogs – Ravensburg Razorbacks     14:13
Schwäbisch Hall Unicorns – Weinheim Longhorns     21:14