Befreit aufspielen kann die U19 Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag in Freiburg, hat sie doch seit vergangenem Wochenende die Südmeisterschaft in der Tasche. Das U16-Team kann nachziehen und mit einem Sieg im Breisgau vorzeitig den Regionalliga-Titel holen.

Befreit aufspielen kann die U19 Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag in Freiburg, hat sie doch seit vergangenem Wochenende die Südmeisterschaft in der Tasche. Das U16-Team kann nachziehen und mit einem Sieg im Breisgau vorzeitig den Regionalliga-Titel holen.Mit der Partie bei den Freiburg Sacristans beginnt für die U19 der Unicorns quasi die Vorbereitung auf die Playoffs. Zum 16. Mal wird Ende Juli ein Team der Haller A-Junioren im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft stehen. Dass dieses Spiel vor heimischer Kulisse stattfinden wird, haben die Haller Juniors am vergangenen Sonntag durch einem 32:16-Erfolg im Spitzenspiel in Fürstenfeldbruck möglich gemacht. Damit holten sich die Unicorns zugleich die zehnte Südmeisterschaft in der Junioren-Bundesliga.
 
Mit den Freiburg Sacristans treffen die Haller auf einen vermeintlich leichteren Gegner als diesen zuletzt die Fursty Razorbacks darstellten. Während die Unicorns in der GFL Juniors in dieser Saison bislang ungeschlagen sind, rangieren die Breisgauer mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis in der Tabellenmitte. Das Hinspiel in Schwäbisch Hall hatten die Sacristans mit 8:38 verloren.
 
Kickoff für die A-Junioren ist am kommenden Samstag um 15 Uhr im Freiburger FT-Sportpark. Bereits um 11 Uhr treffen dort die C-Junioren der beiden Vereine aufeinander. Mit einem Sieg könnten die Unicorns vorzeitig den Titel in der U16-Regionalliga Baden-Württemberg holen. Auch bei den C-Junioren steht Schwäbisch Hall bislang ohne Punktverlust an der Tabellenspitze, die Freiburg Sacristans hingegen konnten erst einen Pluspunkt durch ein Unentschieden einfahren. Im Hinspiel bei den Unicorns zogen die Breisgauer mit 6:43 den Kürzeren.