Ab heute präsentiert sich die Homepage der Schwäbisch Hall Unicorns in einem neuen Design. Der Internet-Auftritt wurde überarbeitet und kompatibel für Smartphones und Tablets gemacht.

 

Ausgangspunkt für den neuen Internet-Auftritt der Schwäbisch Hall Unicorns war ein Hackathon, zu dem die TSG-Footballer interessierte Programmierer und „Internet-Bastler“ eingeladen hatten. Daraus bildete sich eine Projektgruppe, die in den letzten Monaten hinter den Kulissen an der neuen Homepage der Unicorns gearbeitet hat.

 

„Wir haben da ein starkes Team, das viel Sachverstand und tolle Ideen eingebracht hat“, sagt Projektleiter Georg Schiele. Er hat in den letzten Monaten die Arbeiten des aus Julia Günter, Torsten Helber, Ronald Merten, Sven Löffler und Axel Streich bestehenden Projektteams koordiniert und in der Programmierung an vielen Stellen auch selbst Hand angelegt.

 

Wichtig war den Unicorns, ihren in die Jahre gekommenen Internetauftritt optisch zu modernisieren und dabei auch die Bedienung an inzwischen gängige Standards anzupassen. Verschiedene technische und redaktionelle Tools wurden integriert. Eines davon sind Bildergalerien zu den Berichten, die weniger Restriktionen als bisher mit sich bringen. Optisch hat man der Seite ein frisches, freundliches und helles Design verpasst.

 

Besonders freuen dürfen sich Smartphone- und Tablet-Nutzer. Die neue Unicorns-Seite bietet jetzt ein sogenanntes Responsive Design, das die Seitendarstellung dem jeweils verwendeten Endgerät anpasst. „Die Unicorns-App für Smartphones werden wir deshalb auch zumindest vorübergehend nicht weiter aktualisieren“, erklärt Georg Schiele. „Alle Informationen der alten App findet man mit ähnlicher Bedienung und Darstellung auch auf der neuen Homepage.“     

 

Im Projektteam der Unicorns hofft man nun auf einen möglichst reibungslosen Start der Seite. „Sicher werden wir in den nächsten Wochen noch den einen oder anderen kleinen Fehler finden“, sagt Schiele, der für diese Fälle eine schnelle Korrektur in Aussicht stellt. „Insgesamt kann sich das Ergebnis unseres Teams glaube ich wirklich sehen lassen und wir sind gespannt auf das Feedback der Unicorns-Fans.“